Innen- & Außenentwicklung

Perspektiven für kleine und mittlere Kommunen

Konferenz am 07.11.2018 in Münster (Hessen)


Innen- & Außenentwicklung - Wohin geht die Siedlungsentwicklung

 

Flächenversiegelung, demografischer Wandel, Klimawandel - die aktuellen Herausforderungen für die Kommunen sind vielfältig. Politische Zielsetzung ist in der Ortsentwicklung dabei primär die Innenentwicklung. Als strategische Vorgabe mit Vorrang gegenüber der Außenentwicklung verändert die Innenentwicklung zukünftige Entwicklungsperspektiven und -schwerpunkte für Städte und Gemeinden. So einfach die Zielsetzung klingt, so schwierig gestaltet sich die Umsetzung. Diskutiert werden Fragen wie:

 

Welche Instrumente stehen Kommunen zur Verfügung?

 

Wie können diese erfolgreich eingesetzt werden?

 

Welche Grenzen sind der Umsetzung gesetzt?

 

Die Konferenz richtet sich vor allem an mittlere und kleinere Kommunen, die aufgrund eingeschränkter finanzieller und personeller Ressourcen sowie erhöhtem Handlungsbedarf vor besonderen Herausforderungen stehen. Ziel ist ein Erfahrungsaustausch bezüglich aktueller Perspektiven der Kommunalentwicklung und Umsetzungsmöglichkeiten für die Innen- sowie Außenentwicklung. Daneben werden aktuelle Entwicklungen in der Raumordnung diskutiert.

Kontakt für Fragen und Anmerkungen: aktvis@geod.tu-darmstadt.de

Bildquelle: pixabay.de


Informationen


Ort: Kulturhalle Münster (Hessen),

          Friedrich-Ebert-Straße 73

 

Tagungsbeitrag: 25 Euro (inkl. MwSt.)*

 

Anerkennung: Die Teilnahme an der Konferenz kann mit 8 Unterrichtseinheiten bei der Ingenieurkammer Hessen** sowie mit 8 Fortbildungspunkten bei der Architekten-kammer Hessen angerechnet werden.

 

* Hinweis: Bei Abmeldung oder Nichterscheinen wird der gesamte Rechnungsbetrag fällig. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich.

** für Stadtplaner, beratender Ingenieur, freiwilliges Mitglied selbstständig, Bauvorlageberechtigung



Anmeldung zur Konferenz


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Laufzeit: 1.März 2017 bis 28. Februar 2019  |  BMBF Förderkennzeichen: 033L188A 



Stand der Inhalte: September 2018